Science Fiction

Stories

zurück

 


 

 

Die missglückte

Invasion

von Karl-Heinz R. Friedhoff

 

 

Die Invasoren kamen aus dem Andromeda-Nebel.

 

Sie nannten sich "Segensbringer", wobei sie natürlich genau wussten, dass sie mit dieser Bezeichnung ihre wenig freundlichen Absichten kaum beschönigen konnten. Aber es klang einfach besser als "Eroberer".

Ihre mächtige Invasionsflotte war in der Nähe einer gelben Sonne im Randgebiet der Nachbar-Galaxie angelangt.

Die Fernortungen hatten ergeben, dass es auf dem von der Sonne aus gesehenen dritten Planeten des Systems intelligente Wesen gab, die sogar schon nukleare Energien benutzten. Damit war diese Welt eine interessante Beute für die "Segensbringer".

 

Nun trat das AUGE  in Aktion. Er stammte von Re-Thyne, einem jupiter-ähnlichem Gas-Riesen in der Großen Magellanschen Wolke.

Das AUGE bestand aus reiner Energie und war völlig unsichtbar für Lebewesen, deren visuelle Wahrnehmung auf dem Empfang elektromagnetischer Wellen basierte.

Aufgrund dieser Eigenschaften und seiner hohen Intelligenz eignete es sich hervorragend für Kundschafterdienste, vor allem deshalb, weil es zudem noch über die Fähigkeit der Teleportation verfügte.

 

Das AUGE versetzte sich also durch einen Zeit-Raum-Sprung auf den dritten Planeten, um ihn und seine intelligenten Bewohner zu erkunden.

Es rematerialisierte über einer glitzernden, weißen Fläche, etwas, das es noch nie gesehen hatte.

Dann aber wurde die Aufmerksamkeit des AUGEs auf etwas anderes gelenkt.

Es sah die ersten Planetenbewohner.

Die Planetarier besaßen vier Extremitäten, zwei davon zur Fortbewegung und zwei als Greifwerkzeuge.

Doch konnte es mit der Intelligenz dieser Wesen doch noch nicht so weit her sein, wie man bisher angenommen hatte.

Sie bewegten sich wie Herdentiere in Rudeln und marschierten zu Tausenden in einer Richtung über die weiße, wellige Fläche - wie eine Tierherde.

Das AUGE folgte diesem seltsamen Zug, bis dieser vorn ins Stocken kam und sich dann nicht mehr weiterbewegte.

Über der dichtgedrängten Menge schwebte das AUGE weiter nach vorn. Schließlich erreichte es einen freien Platz, wo die Menge aus unerfindlichen Gründen die nun in einen steilen Abhang übergehende weiße Fläche freigelassen hatten.

Was taten die Planetarier hier?

 

Plötzlich begann die Menge wie wild zu schreien und zu johlen. Sollte das eine Art Götzenbeschwörung sein?

Da tauchte ein einzelnes Wesen am oberen Anfang des Abhangs auf und jagte mit wahnsinniger Geschwindigkeit hinunter.

Dieser Planetarier unterschied sich jedoch von seinen Artgenossen, denn an seinen Fortbewegungsextremitäten hatte er zwei längliche, schmale Gebilde, auf denen er den Abhang hinunterglitt, was ihm diese Geschwindigkeit ermöglichte.

Das Geschrei der Menge steigerte sich fast bis ins Unerträgliche.

 

Das AUGE war verwirrt und erschreckt. Schnell teleportierte es an eine andere Stelle.

Wieder rematerialisierte es über einer riesigen Menge, die in einem Halbkreis um einen freien Platz auf der weißen Fläche standen. Auch hier brüllten die Wesen wie verrückt.

Das AUGE sah jetzt auch eine große Schanze, die in einen ziemlich steilen Abhang hineingebaut war. Auf dieser steilen Schanze kam jetzt ein Planetenbewohner hinabgerast, der ebenfalls längliche Gebilde an den Fortbewegungsgliedern hatte.

Gleich würde das unglückliche Wesen in den Tod stürzen!!!

Das AUGE war schockiert. Warum unternahmen die anderen nichts dagegen? War das hier ein Opferungsritual?

Jetzt flog der Planetarier über das nach oben gekrümmte Schanzenende hinaus. Aber er stürzte nicht in die Tiefe, sondern kam genau auf das unsichtbare AUGE zugeflogen.

Es geriet in Panik. Mit einem Notsprung brachte es sich in Sicherheit.

 

Nun befand es sich über einer sehr großen Ansiedlung der Planetenbewohner. Dort entdeckte das AUGE eine auffällig große Halle, in die ganze Scharen von Planetariern hineinströmten.

Das mußte ein Versammlungsort der Eingeborenen sein. Vielleicht ließ sich dort mehr über diese Wesen erfahren.

Also teleportierte das AUGE in die Halle hinein.

Drinnen traf es das Geschrei und das Lärmen der Menge wie ein Schlag. Und unter sich sah es Vorgänge, von denen es noch mehr verwirrt wurde.

Dort schien ein Kampf stattzufinden. Auf einer rutschigen, glatten Fläche schlugen dick vermummte Eingeborene aufeinander ein, stießen sich gegenseitig um und jagten mit krummen Keulen einem kleinen, runden, schwarzen Gegenstand hinterher. Wenn einer es erreichte, schlug er mit seiner Keule danach, so dass es wieder über die glatte Fläche sauste.

 

Das war einfach zuviel für das AUGE.

Es flüchtete völlig verwirrt und kehrte schleunigst zur Invasionsflotte draußen im Weltraum zurück.

 

Nein, mit einem planetenumfassenden Irrenhaus konnten die "Segensbringer" nicht das Geringste anfangen !

 

Die mächtige Raumflotte machte kehrt und verließ das Sonnensystem, in dem es einen Planeten voller Verrückter gab.

 

Zurück blieb die Erde, auf der gerade

die 12. Olympischen Winterspiele von Innsbruck stattfanden ...

 

 

Ende

 

 

zurück