zurück

Publikationen des SFCD

 Sonderdrucke

 

 

LOCKENDE ZUKUNFT

 

LOCKENDE ZUKUNFT von Henry Bings (Heinz Bingenheimer)

erschien 1957 im BEWIN-Verlag, Menden/Sauerland, als "erste deutsche Anthologie".

Die Anthologie war gleichzeitig Sonderdruck für den SFCD und wurde zudem ausgezeichnet mit dem Clubsiegel.

Inhalt: 35 Kurzgeschichten.

 

 

 

MEISTER DER FANTASTISCHEN KUNST

 

MEISTER DER FANTASTISCHEN KUNST von Alfred VEJCHAR

erschien 1976 als SFCD-SONDERDRUCK Nr. 1, mit einer Auflage von 350 Expl. im DIN-A4-Format.

Der Sonderdruck erschien in zwei Versionen:

Den 52 Seiten des ersten Teils wurden 18 Seiten "Science Fiction Porno" beigefügt, die nur Personen über 18 Jahren beziehen konnten.

 

Der Inhalt bestand aus Zeichnungen von Hannes Bok, Philippe Druillet, Virgil Finlay,Lawrence, Susan Morris, Frank Rudolph Paul, Wojtek Suidmak, Hans-Arnold Teuschler, und Barney Steel.

 

 

 

UTOPIA

 

UTOPIA von Frank Flügge

erschien 1980 als SFCD-Sonderdruck Nr.2 mit 216 Seiten im DIN-A5-Format.

Der SFCD-Sonderdruck Nr. 2 wurde dem SF-Pionier Walter Ernsting (Clark Darlton) zu seinem 60.Geburtstag gewidmet.

 

Die Titelseite wurde im Mehrfarbendruck hergestellt.

Der gesamte Sonderdruck wurde mit Absicht einer Perry-Rhodan-Heftausgabe angeglichen (incl. PR-Report und PR-Lexikon), jedoch in satirischer oder humorvoller Form.

Neben Anekdoten, Kurzgeschichten, Zeichnungen, Grußworten usw. wurde auch Walter ERNSTINGs Roman "UFO am Nachthimmel" wiedergegeben.

Eine Bibliographie über den SF-Pionier rundete den Inhalt ab.

 

Am SFCD-Sonderuck Nr.2 wirkten mit:

Johnny Bruck, Eddie Jones,Kurt Bernhardt, Peter Griese, Hans Knößlsdorfer, Jürgen vom Scheidt, Wolfgang Jeschke, Manfred Schneider, Erich von Däniken, Gerd Maximovic, Jesco von Puttkammer, Winfried Scholz, Herbert W. Franke, Franz Ettl, Franz Schröpf, Walter Ernsting, Frank Flügge, Bernard Stoessel, Roland Rosenbauer, Reinhard Habeck, Wilfried A. Hary, Ulf Miehe, William Voltz, Hans Kneifel, Jürgen Grasmück, Alfred Vejchar, Klaus Mahn, Horst Hoffmann, Jack Williamson, Gottlieb Mährlein, Julian Parr und Thomas Schluck.

 

 

 

 

Die Geschichte des SFCD von 1955 - 1982

- Daten - Fakten - Fotos -

 

Der SFCD-Sonderdruck Nr.3 von Rolf Heuter erschien 1983.

Es handelt sich um eine der wenigen Dokumentationen der SFCD-Geschichte von seiner Gründung 1955 bis zum Jahr 1982.

 

Am Sonderdruck Nr.3 wirkten mit:

Walter Bühler, Heinz-Jürgen Ehrig, Heinz-Jürgen Galle, Waldemar Kumming, Mario Kwiat, Gerd Maximovic, Jürgen Mercker, Jürgen Nowak, Alfred Vejchar und Dietmar Wagner.

 

 

   zurück