zurück

Publikationen des SFCD

 

 

ANDROMEDA-Streiflichter

1967 - 1969

 

Als offizielle Clubpublikation entstand ANDROMEDA-STREIFLICHTER aus dem qualitativ sehr guten Nachrichtenfanzine STREIFLICHTER, das Alfred Beha 1967 herausgab.

STREIFLICHTER gab es allerdings nur für eine kurze Zeit, weil sich Alfred Beha vom aktiven Fandom zurückzog.

 

1969 versuchte Gert Zech, der damalige 1. Vorsitzende des SFCD, ANDROMEDA-STREIFLICHTER wieder zu beleben - als Gegenpol zu SLAN-NACHRICHTEN.

 

ANDROMEDA-STREIFLICHTER sollte zwischen den Erscheinungsmonaten von ANDROMEDA an die Mitgliedschaft ausgeliefert werden.

Dies geschah jedoch nur mit den Nr. 9 und 12. Die Ausgaben 10 und 11 wurden ANDROMEDA 63 und 64 beigeheftet. ANDROMEDA-STREIFLICHTER erschien im DIN-A4-Format und im "Wachsmatritzendruck".

Im April 1969 wurde ANDROMEDA-STREIFLICHTER mit der Nr. 12 endgültig eingestellt.

 

 

   zurück